Apple iPhone SE – jetzt verfügbar!

Apple iPhone SE – jetzt verfügbar! - MobileSpeedtest.de
APPLE

Am 21. März 2016 stellte Apple in Cupertino wie erwartet mit dem iPhone SE sein bislang günstigstes Smartphone vor. Alle Erwartungen und Gerüchte wurden soweit erfüllt. Es handelt sich de facto um ein iPhone 5s mit der Technik des iPhone 6s.

iPhoneSE Roségold

Das neue Apple iPhone SE

Da ist es, ein formschönes, handliches iPhone mit 4 Zoll (10,2 cm) Bildschirmdiagonale. Sieht im Grunde aus wie das iPhone 5s und kommt in Gold, Silber, Roségold und Space Gray daher. Innen birgt es aber weitgehend die Technik des aktuellen iPhone 6s. Es besitzt einen A9-Chip, mit eingebautem M9 Motion-Prozessor, der die Geschwindigkeit des iPhone 5s mal eben verdoppelt.

Es gibt wie erwartet eine 12 Megapixel iSight-Kamera, mit der 63-Megapixel Panoramabilder und auch beeindruckende 4K-Videos mit 30FPS aufgenommen werden können. An der Vorderseite muss eine 5 MP-FaceTime-Kamera genügen. Auch das iPhone SE unterstützt ApplePay, es gibt neue Mikrophone, Unterstützung von LivePhotos, „Hey Siri“-Funktion, verbesserte Antennen für LTE und WiFi und eine gegenüber dem iPhone 5s deutlich verbesserte Akku-Leistung. Auf 3D-Touch müssen Nutzer des neuen iPhones allerdings verzichten, der Touch-ID-Sensor ist auch nicht die schnelle Variante aus dem iPhone 6s.

Apple sieht im iPhone SE das ideale Gerät für Smartphone-Ein- und -Umsteiger. Allein im Jahr 2015 habe man zudem mehr als 30 Millionen Smartphones mit einem 4-Zoll-Bildschirm verkauft: Sicher ein rentables Geschäft. Bislang setzte das iPhone 5C den niedrigsten Preis für einen iPhone-Einstieg. Heute ist es das iPhone SE.

iPhone SE bestellen ab 24. März

Das neue 4-Zoll iPhone SE kann von Donnerstag, 24.3.2016 vorbestellt werden und wird bereits eine Woche später, am 31. März versandt. Zunächst wird es neben Deutschland in elf weiteren Ländern (darunter USA, China, Frankreich und Großbritannien) verfügbar sein.

Apple
Apple

Wieso Apple eine 16GB-Variante herausgibt ist allerdings unklar. Speicher ist dieser Tage nicht sonderlich teuer und 16 GB sind sehr schnell gefüllt mit Fotos, Apps & Co. Immerhin stimmt der Preis milde, schließlich handelt es sich beim iPhone SE um das Apple-Smartphone mit günstigstem Einstiegspreis.

In Deutschland gibt es dieses lächerliche 16GB-iPhone ab 489 Euro (399 $ in den USA), die 64GB-Variante hingegen für 599 Euro (499 $). Leider gibt es keine Version mit zeitgemäßen 128 GB. – Ende Mai 2016 wird es das iPhone SE in mehr als 100 Ländern zu erwerben geben.

3,4 Millionen Vorbestellungen in China

Seit dem 31. März 2016 kann das iPhone SE im Apple Store erworben werden. Bis zu diesem Tag gab es insgesamt allein aus China 3,4 Millionen Vorbestellungen des handlichen iPhones. Damit hat das neue 4-Zoll-Smartphone einen guten Start hingelegt. Großen Anklang haben das iPhone SE in Gold mit 1,3 Millionen und das Modell in Roségold mit 1,2 Millionen Bestellungen bei den Interessenten gefunden.

Offensichtlich ist die Nachrage nach dem kleineren iPhone gerade in China und Indien groß. Marktforscher von Slice Intelligence haben sich die Vorbestellungen des iPhone SE einmal genauer angesehen und interessante Unterschiede zu den Käufern des iPhone 6s festgestellt.

16 Prozent der Kunden seien vorherige Android-Nutzer, sog. Switcher – 11 Prozent beim iPhone 6s. iPhone SE-Vorbesteller seien „älter, weniger gebildet und überraschenderweise männlicher“, als die Käufer des iPhones 6s. Gut 77% der Käufer seien Männer (69% beim 6s), nur 39 Prozent haben einen Universitätsabschluss (46% beim iPhone 6s).

Die absolute Zahl der Vorbestellungen liegt deutlich (94% weniger) unter der des letzten iPhones, wohl auch weil die potentiellen Käufer auf das iPhone 7 im Herbst warten.

Apple iPhone SE – Technische Daten

Display4-Zoll Retina Display mit LED Hintergrundbeleuchtung, Auflösung 1136 x 640 Pixeln (326ppi)
ProzessorA9 Chip mit 64‑Bit Architektur, integrierter M9 Motion Coprozessor
Arbeitsspeicher2 GB
Speicher16 oder 64 GB verbaut, nicht erweiterbar
iSight Kamera hinten12 Megapixel iSight Kamera mit 1,22 µm Pixeln, Live Photos, Autofokus mit Focus Pixels, True Tone Flash, Panoramabild (bis zu 63 MP), automatisches HDR für Fotos, Belichtungsregler, Serienbildmodus, Selbstauslöser, ƒ/2.2 Blende, Objektiv mit 5 Elementen, Hybrid IR Filter, Rückwärtig belichteter Sensor, Objektivabdeckung aus Saphirkristall, Automatische Bildstabilisierung, Optimiertes lokales Tone Mapping, Verbesserte Rauschunterdrückung, Gesichtserkennung, Geotagging für Fotos
Videoaufnahme4K Videoaufnahme (3840 x 2160) mit 30 fps, 1080p HD Videoaufnahme mit 30 fps oder 60 fps, 720p HD Videoaufnahme mit 30 fps, Unterstützung für Zeitlupenvideo in 1080p mit 120 fps oder 720p mit 240 fps, Zeitraffervideo mit Bildstabilisierung, Cinematic Videostabilisierung (1080p und 720p), Kontinuierlicher Autofokus uvm.
FaceTime HD Kamera vorne1,2 Megapixel Fotos, 720p HD Videoaufnahme, Retina Flash, ƒ/2.4 Blende, Automatisches HDR für Fotos, Selbstauslöser, etc.
AkkuIntegrierte wiederaufladbare Lithium-Ionen-Batterie, bis zu 10 Tage Standby, 13 Stunden Internet via WLAN, 13 Stunden Videowiedergabe, 50 Stunden Audiowiedergabe.
KonnektivitätWiFi 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth® v 4.2, NFC
NetzwerkLTE Cat.9(450/50Mbps) (variiert je nach Region)
IP Codezertifiziert nach IP68
Maße123,8 x 58,6 x 7,6 mm
Gewicht113 Gramm
OSiOS 9 mit NightShift, iCloud, Siri, Multitasking etc.

Pro

  • sehr handlich
  • sehr gute Kamera
  • außergewöhnlich gute Leistung
  • kompatibel mit vielem iPhone-5-Zubehör

Contra

  • Speicher nicht erweiterbar

Die ganze Keynote vom 21. März kann man sich übrigens bei Apple in voller Länge ansehen. Außerdem wurden ein neues iPad mit 9.7-Zoll Display vorgestellt, es gab einige News um die Apple Watch und den Release des mobilen Betriebssystems iOS 9.3.

iPhone SE Fazit

Das iPhone SE ist das richtige Smartphone für alle, denen die aktuellen iPhones zu groß sind. Es liegt besser in der Hand, ist sehr leicht und kann fast alles, was das iPhone 6s kann. Dafür kostet es aber ca. 250 Euro weniger als ein iPhone 6s mit gleicher Speicherkapazität.